Gästebuch

Gästebuch

Ich freue mich auf jeden Kommentar oder Eintrag ins Gästebuch. Bitte nehmt euch die Zeit!!





08.11.08

food-o-grafie - Meine Kamera!

food-o-grafie
Zu diesem Thema schreibe ich gerne etwas, denn ich werde sehr oft privat angeschrieben und nach meiner Kamera gefragt. Etwas vorweg was meine feste Meinung ist: Ein gutes Foto hängt nicht von der Kamera ab, sondern vom Fotografen.

Ich fotografiere seit 1974 und habe auch mit sehr einfachen Kameras sehr schöne Fotos gemacht. Wichtig finde ich den „Fotografenblick“, damit meine ich den Blick für schöne oder ungewöhnliche Motive und Details. Für mich ist fotografieren auch mit Mut zu ungewöhnlichen Aufnahmehaltungen kombiniert, so gehe ich oft in die Hocke um auf gleicher Ebene zu sein, oder sogar tiefer, lege mich auch schon mal auf den Boden usw. , denn ich fotografiere sehr gerne Blumen und das auch gerne in Makrofotografie. Aber das wären schon Tipps.




Zuerst etwas zur Kamera. Ich habe, nachdem meine normale Olympus Kamera kaputt gegangen ist, seit gut 2 Jahren die Lumix FZ 7.


Fette Henne

Es ist eine sogenannte Bridge Kameras, das heißt Kameras die die Eigenschaften der Spiegelreflexkamera und Kompaktkamera in sich vereinigen. Ich hätte gerne eine Spiegelreflexkamera gekauft, aber da bei mir das Gewicht der Kamera eine sehr große Rolle spielt ( Krankheitsbedingt ), habe ich mich für die sehr leichte Lumix FZ 7 mit 357g Gewicht entschieden und es bis jetzt nicht bereut.




Wie habe ich das für mich richtige Modell gefunden?
Ich habe verschiedene Fotogeschäfte aufgesucht und nach einer Kamera für mich gefragt. Je nach Geschäft wurden mir verschiedene Kameras angeboten. Meist war die erste Frage des Verkäufers: Wieviel wollen sie ausgeben?
Blumen sind alle heute im Garten fotgrafiert.

Auf meine Antwort: Der Preis spielt keine Rolle, ich suche eine für meine Bedürfnisse geeignete Kamera, wurde in den meisten Geschäften gar nicht eingegangen, sondern nachdem auch auf die 2. Frage des Verkäufers nach der Preisvorstellung von mir keine Antwort kam, dann verschiedene Kameras vorgestellt.


Meist verließ ich das Geschäft völlig erschlagen von Fachworten die ich obwohl ich solange fotografiere und bereits auch eine Spiegelreflexkamera ( Canon A1 ) besaß, nichts verstand. Im letzten Geschäft war es dann völlig anders.


Die 1. Frage des Verkäufers war dort: Wozu benötigen sie die Kamera, ich meine was fotografieren Sie gerne und am häufigsten. Meine Antwort: Blumen und dabei am liebsten Nahaufnahmen. Dann kam die Frage Welche Kamera hatten Sie bis jetzt.

Abendrotbilder sind alle vom 7.11.98

Nachdem ich sie aufgezählt hatte, lautete die 3. Frage: Soll es eine Spiegelreflexkamera oder eine andere Kamera sein? Auf meine Aussage: Ich habe mit der Canon A1 nicht mehr fotografieren können, da ich auf das Gewicht achten muß und die Ausrüstung mir für unterwegs zu schwer wurde, deshalb denke ich jetzt an eine ganz kleine Digitalkamera die in jede Tasche passt und leicht ist! Daraufhin hat mir klargemacht,das die kleinen meinen Ansprüchen einfach nicht genügen können und mir die FZ 7 gezeigt, sowie einige andere Kameras in der Art.


Die FZ 7 war mir aber von Anfang an sehr sympathisch. Sie ist ergonomisch geformt und liegt gut in der Hand. Der Zoom-Hebel und Auslöser ist mit dem Zeigefinger sehr gut zu bedienen. Der Blitz ist mit einem kleinen Knopf auf der Rückseite sehr schnell zugeschaltet.


Was mir besonders gefällt ist der optische Sucher zusätzlich zum Monitor. Aber da ich von der Canon A 1, zusätzlich zur normalen Olympus herkomme, fotografiere ich viel lieber mit dem Sucher. Mit einem kleinen Knopf ist aber das Umschalten auf den Monitor wenn ich das mal haben möchte, sehr schnell geschehen! Dann wäre da in unmittelbarer Nähe noch der Programmwahlknopf; dieser ist wiederum mit Daumen und Zeigefinger recht gut zu packen und zu drehen.


Sehr schön für mich empfinde ich dass ich zusätzliche Filter usw. bekommen kann So habe ich eine Nahlinse Nr. 2, 4, und 10 im Gebrauch für meine Makro Aufnahmen. Die Bilder werden in naturgetreuen Farben wiedergegeben und der Superzoom ist wunderbar.

Die Gebrauchsanleitung empfinde ich als sehr umfangreich, aber für mich, die vorher noch nie digital fotografiert hat, an manchen Stellen etwas unübersichtlich. Das betrifft aber nur spezielle Punkte, die allgemeine Anleitung zur Kamera ist sehr verständlich geschildert und bebildert.


Fazit: Ich habe sie nun bereits 2 Jahre und bin immer wieder begeistert über die Möglichkeiten und Qualität der Fotos, obwohl ich auch schon an die Grenzen der Kamera gestoßen bin. Ich würde sie mir immer wieder kaufen und kann sie wirklich empfehlen! Für die food Fotografie ist sie auch sehr gut geeignet, da sie in jedem Bereich sehr gute Aufnahmen macht!

Florentiner Oberseite
Meine Traumkamera?
Eine Spiegelreflex Kamera, aber vom Gewicht her so wie die Lumix.

Wichtig beim Kauf einer Kamera finde ich also:
1.: zu wissen was ich von einer Kamera erwarte bzw. was sie leisten soll = Art der Fotografie
2. wissen, auf was ich bei einer Kamera nicht verzichten möchte wie z.B. zusätzliche Filter, Objektive usw.
3. Kauf würde ich immer in einem Fachgeschäft anstreben, welches eine gute Beratung und auch bei Rückfragen und Problemen einen kompetenten Ansprechpartner bietet. So hatte ich kurz nach Ablauf der Garantie eine Reperatur, die dann kulanzmäßig auf Garantie durchgefürt wurde und in der Zeit mir vom Geschäftsinhaber eine seiner Digitalkamera zur Verfügung gestellt wurde, da alle Leikameras bereits vergeben waren! Lieber evt. etwas mehr Geld ausgeben, es macht sich unter Umständen bezahlt!

Technische Daten: Bridge-Kamera / Serie: Panasonic Lumix / Bildpunkte Sensor: 6,0 Megapixel / Sensor-Typ: CCD-Chip (1/2,5") / Auflösung: 2.816 x 2.112 Pixel / optischer Zoom: 12,0 fach / Digital-Zoom: 4,0 fach / Bildschirmdiagonale: 2,5 Zoll / Auslöseverzögerung: 0,008 sec / Speicherkarte: MMC, SD Card / min. Lichtempfindlichkeit ISO: 80 / max. Lichtempfindlichkeit ISO: 1.600 / Belichtungszeit: 60 - 1/2000 sec / USB-Port: USB 2.0 / Farbtiefe: 24 Bit / mitgelieferter Speicher: 16 MB / Sucher: Elektronischer Sucher, LCD-Monitor / Anschluss für Netzgerät / Lieferumfang: Akku CGR-S006, Akkulader, Gebrauchsanleitung, Software, Tragegurt, AV Kabel, USB Kabel / Dateiformate: JPEG, TIFF, QuickTime / Audioaufzeichnung / Belichtungskorrektur: +/- 2 in 1/3 / Bildstabilisator / Direktdruckverfahren: PictBridge / Fokus: Autofocus / Gesichtserkennung / integrierter Blitz / Selbstauslöser: 2, 10 Sekunden / Stromversorgung: Akku CGR-S006E / Videoaufzeichnung / Abmessungen: 112 x 72 x 79 m

Kommentare:

zorra hat gesagt…

Wir haben unsere Kamera auch im Fachgeschäft gekauft. Die Beratung war nicht so top, aber da wir wussten was wir wollten, auch halb so schlimm.

Danke für deine Teilnahme am ersten food-o-grafie Event.

SchneiderHein hat gesagt…

Liebe Guilitta,
zuerst einmal zeigen Deine Fotos, dass Du für Dich wirklich die richtige Kamera gefunden hast!
Deine Bereibung gleicht unseren Erfahrungen beim Kamerakauf. Zuerst wollten wir auch etwas leichtes & handliches. Aber gerieten zum Glück in der zweiten Beratungsstufe im Fachgeschäft an einen Fotografen, der uns sehr schnell klar machte, dass wir all' unsere Wünsche nur mit einer Spiegelreflex und den entsprechenden Objektiven erfüllen könnten. Dann standen wir noch einen kurzen Moment vor der Frage, ob wir im Fachgeschäft oder doch lieber im anscheinend günstigeren Elektronik-Discounter kaufen sollten. Und staunten beim Preisvergleich nicht schlecht, da die gewünschten Kombinationen dort gar nicht günstiger gekommen wären. Also unterstützen wir gern den beratenden Fachhandel und sind rund herum zufrieden. Aber es macht eben wirklich Sinn sich vorher genau zu überlegen, was man mit seiner Kamera erreichen will. Und es stimmt wirklich, es ist nicht nur die Ausstattung, die das Foto macht. Manchmal gehören auch ein paar irrwitzige Verrenkungen dazu, um ein schönes Motiv einzufangen. Ich hatte da schon oft meinen Spass, wenn ich Wolfgang beim Fotografieren zusehen konnte. Und seitdem wir nun wieder gleichzeitig auf 'Foto-Safari' gehen können, ist er ganz vertieft ins Fotografieren auch wieder eines meiner liebsten Motive ;-)
Danke übrigens für den Tipp mit den Fuchsien. Ich hätte nicht geglaubt, dass sie so tiefe Temperaturen überstehen können, denn in einem Jahr sind meiner Mutter mal alle Fuchsien verfroren. Doch da standen sie auch noch freier im Pflanzkübel. Aber dann nimmt man ja vielleicht auch weniger Schädlinge zum Einkellern mit ins Haus...
Liebe Grüße & ein schönes Wochenende
Silke

ozjane hat gesagt…

I have been using a Minolta DiMage which has been good, but the flash does not easily produce good results.
I am longing to get back to an SLR but will have to change brands as Minolta are not seen here in Australia now.