Gästebuch

Gästebuch

Ich freue mich auf jeden Kommentar oder Eintrag ins Gästebuch. Bitte nehmt euch die Zeit!!





18.07.08

250 Jahre Friedenskirche Munningen / Donau Ries

Evangl. Kirche (Foto der Festschrift entnommen )
Ich möchte euch heute noch etwas vom letzten Sonntag erzählen. Wir waren bei meinen Schwiegereltern in Munningen, einem kleinen Dorf ca. 75 km entfernt von uns im Donau Ries Gebiet. Bekannt ist dieser Ort durch seinen schiefen Turm.
schiefe Turm
Eigentlich ist es der Turm der katholischen Kirche. Und bei der Anfahrt sieht man ihn erstens schon von weitem und zweitens sieht man sofort dass er schief ist! Zitat Wikipedia: "Von der Spitze bis zum Grund steht der Turm der katholischen Pfarrkirche St. Peter und Paul rund 1,47 m aus dem Lot". Auf dem Foto kommt das leider nicht raus. Das ganze Gebäude bekommt man nicht auf ein Bild, weil es dicht gedrängt zwischen zwei Häusern steht. Im Dorf war Sonntag in der Evangelischen Kirche Pfarrfest mit einer großen Ausstellung.
geschmückter Taufstein + Detailfoto
Der Anlass war: 250 Jahre Friedenskirche Munningen. Nach dem Besuch bei den Schwiegereltern gingen wir dann noch kurz zur Ausstellung, da sie meinen Mann natürlich interessierte.
Taufsteindeckel + Sprüche Martin Luthers gegen den Alaß von Johann TezelWährend er sich sämtliche Fotowände ansah, da er viele Leute im Dorf kennt, habe ich mir die begleitenden Ausstellungsstücke angesehen und Fotos gemacht die ich euch nicht vorenthalten möchte.
Ich fand diese Ausstellung sehr interessant, auch von den Gebräuchen her, z.B. die Abdeckung des Sarges mit dem Tuch bei Beerdigungen.
So etwas kennt man in der Großstadt wo ich aufgewachsen bin nicht!
Die Atmosphäre bei der Ausstellung war sehr schön und feierlich. Alles war mit Kerzen warm erleuchtet.

Diese Atmosphäre habe ich bewusst einzufangen versucht als ich die Fotos, bis auf da wo es unbedingt notwendig war, ohne Blitz gemacht habe.
Die Kirche hat übrigens erst seit der Renovierung von 1997 einen erhöhten eigenen Turm mit einem 4-stimmigen Glockengeläute.Vorher gab es nur ein kleines Dachreitertürmchen, welches man heute noch auf dem dazugehörigen Friedhof besichtigen kann, mit 2 kleineren Glocken.
 altes Glockenseil mit Glockenschwengel
2 Glocken sind seit dem neuen Turmbau dazu gekommen. Die größte Glocke wiegt 382 kg und hat als Motto: 1.Kor. 3,11. Die zweite Glocke wiegt 231 kg und hat Joh. 14,27 zum Motto und dazu läuten die 2 alten Glocken, die geblieben sind.
Alles in allem eine mit viel Liebe gestaltete Ausstellung, die gelungen war.
  

Kommentare:

Ich bin ein Fünfzigerjahremädel. hat gesagt…

Deinen Ausstellungsbericht finde ich sehr interessant und informativ! Schön,daß ich auf meiner "Tour" auf deinen Blog gestoßen bin!
Lieben Gruß,Ulla

Gartenzauber 2008, Gartenidylle 07 hat gesagt…

Deinen ausfuehrlichen Kommentar habe ich genossen.

Schoene Aufnahmen!

Wünsche dir einen schönen Sonntag, lG Waltraud