Gästebuch

Gästebuch

Ich freue mich auf jeden Kommentar oder Eintrag ins Gästebuch. Bitte nehmt euch die Zeit!!





27.08.10

Kuchen fürs Wochenende

Ich habe letztes Wochenende einen Kuchen gebacken und möchte euch das Rezept hier weitergeben. Vielleicht langt es euch ja noch für dies Wochenende auch einen zu backen. Er war sehr lecker. Ich habe das Rezept aus dem www, aber konnte es gerade leider nicht wiederfinden um es euch zu zeigen.

Ich  muss alle Blechkuchenrezepte auf 2/3 umrechnen, da ich keinen normalen Backofen habe, sondern eine Microwelle plus, in der ich auch Backen kann. Trotzdem hat das Rezept sehr gut geklappt. Ich habe gefrorene Johannisbeeren verwendet. Obwohl ich nur eine 2/3 Form habe, waren mir die Streusel zu wenig. Ich würde das Rezept beim nächsten Mal sofort doppelt nehmen.

Johannisbeer-Blechkäsekuchen

Hefeteig
400g Mehl

3/4 Würfel Hefe

ca. 1/8l lauwarme Milch

2 Eßl. Zucker

1 P. Vanillezucker

1 Ei

40g weiche Butter

knapp 1 Teelöffelspitze Salz

1/2 Teelöffel Citroback

Aus diesen Zutaten einen Hefeteig mit Vorteig herstellen, gehen lassen, auf gefettetem Blech dünn ausrollen.

750g Johannisbeeren waschen und abtropfen lassen, von den Rispen zupfen.Es geht aber auch mit gefrorenen Johannisbeeren, dann aber nur 600g nehmen.

Für die Creme:

750g Magerquark

200g Zucker

1 Pä. Vanillezucker

5 Eier

50g zerlassene Butter

60 g Vanillepuddingpulver

Aus allen Zutaten eine glatte Creme rühren , die Johannisbeeren vorsichtig unterheben. Die Creme auf den Teig streichen und alles 1/4 Std. in den vorgeh. Ofen schieben. Während dieser Zeit die Streusel zubereiten.

Streusel:

100g Mehl

75g Zucker

etwas Zimt, nach Belieben zugeben

60g flüssige Butter

Mehl in Schüssel füllen, Zucker dazugeben, evtl. den Zimt und alles mischen, dann mit den Knethaken des Handrührgerätes rühren und gleichzeitig die flüssige Butter einlaufen lassen, nur rühren, bis Streusel entstanden sind. Oder einfach alles in eine Schüssel geben und mit den Händen schnell zu Streuseln kneten!

Nach ca. 15 Min. Backzeit den Kuchen aus dem Ofen nehmen und die Streusel gleichmäßig darüberstreuen. Wem das zuwenig Streusel sind, der kann das Rezept für die Streusel gerne verdoppeln.

Ich nehme dafür ein normales Blech und stelle den Edelstahlbackrahmen herum.

Gebacken wird auf 175°C Heissluft, ich habe es noch nicht anders probiert, weil er so immer schön wird. Backdauer ca. 45 Min. aber das muß man selber herausfinden, da ja jeder Ofen anders bäckt.

Tipp: Wer keinen Hefeteig mag kann auch Mürbeteig nehmen!


Guten Appetit!

Kommentare:

Kunzfrau hat gesagt…

Mmhhhhh lecker! Ich brauche heute nicht zu backen. habe Gartenklöppeln und da bringen die Klöppelweiber alles mit! Echter Luxus was?!?!

Gruß Marion

Petra.......die sticklady hat gesagt…

Hört sich lecker an und sieht lecker aus, das Rezept hab ich mal gespeichert ;-)
Liebe Grüße
Petra

amandajanus hat gesagt…

hmmmmm, sehr lecker. Ein paar Johannisbeeren sind ja noch am Strauch, ich denke, das mache ich einfach mal nach.

lg
mandy

THEA hat gesagt…

Hallo Guilitta,

Lecker.

So machen wir hier in Limburg einen
vlaai davon!! Der heist kruimelvlaai!

Schön so sehen!!

Groetjes van Thea