Gästebuch

Gästebuch

Ich freue mich auf jeden Kommentar oder Eintrag ins Gästebuch. Bitte nehmt euch die Zeit!!





14.04.09

Festtagsrezept: Schnecken Nudeln

So, ich versprach euch ja mein „Feiertags-Rezept“. Es sind die Schnecken Nudeln, die mein Mann aus seiner Heimat ( Munningen im Donau Ries Gebiet ) zu hohen Feiertagen kennt und liebt. Da wir nur 2 Personen sind backe ich meist aus 1 kg. Mehl Schnecken Nudeln in einer kleineren Form und von dem Teig der übrig bleibt einen Zopf.


Zutaten für den Teig:
1kg. Mehl
2 Päckchen Frischhefe
120ml. Milch
120ml. Wasser
150g. Butter
90g. Zucker
4 Eier
( davon 1 Eigelb fürs Bestreichen an die Seite stellen )
wegstellen zum Betreichen
2 große Prisen Salz
Zitronenschale oder einige Tropfen Zitrone
Hefeteig herstellen

Tip: Ich stelle ihn so her: Hefe in die Schüssel geben. Milch abmessen. Wasser heiß machen und zugeben. ( Milch Wassergemisch soll lauwarm sein – nicht wärmer! ) In die Schüssel zur Hefe geben und Hefe darin mit der Hand auflösen!
Alle anderen Zutaten zugeben und mit der Küchenmaschine oder den Knethaken des Stabmixers 10 Min. durchkneten! Danach haben sie einen schönen gut durchgemengten Teig. Mit Mehl bestäuben. Mit einem feuchten Trockentuch bedeckén, damit der Teig beim Gehen nicht austrocknet.
Geh - Zeit: kommt auf die Raumtemperatur an, der Teig soll sein Volumen verdoppeln.
Tip: Wenn sie nicht viel Zeit haben: Backofen auf 50°C. aufheizen und Teig im Backofen gehen lassen.
Nach dem Gehen sieht Ihr Teig wie oben aus. Geschirrtuch abnehmen.
Teig flach ausrollen. Da ich nur für 2 Personen Schnecken Nudeln backe, nehme ich dazu nicht den ganzen Teig sondern ungefähr 2/3 des Teiges. Sollten sie zu wenig genommen haben, ist das kein problem, sondern sie rollen dann einfach hinterher noch etwas aus.
Ist der Teig flach ausgerollt:
35 g Butter auflösen und den teig damit bestreichen.
Jetzt den Teig mit:
60 g Zucker
200g. Rosinen
bestreuen und in Streifen schneiden.
Tipp: Statt der Rosinen kann man auch gemahlene Mandeln oder Nüsse nehmen.

Diese Streifen aufrollen und in eine ungefettete Form stellen. Man kann den Teig auch nochmals mittig teilen und erhielte dadurch dünnere Schnecken Nudeln. Als Form kann man alles nehmen, Backformen aber auch Auflauf Schüsseln, Kastenformen usw. Den Teig den ich von den Schnecken Nudeln evt. übrig behalte gebe ich zum Restteig und forme daraus einen Zopf.
Anleitung zum Zopf formen siehe in meinem Post zum Zopfbacken, ebenfalls bei Rezepten.



Die Schnecken Nudeln und den Zopf zum Schluß oben mit dem zur Seite gestellten Eigelb einpinseln.
Ich backe sie wie beim Zopf bei 145 Grad Celsius 45 Min.
Und so sehen die dann gebacken aus!
Ach so: Wie ißt man sie denn? Man bricht eine Schnecken Nudel ab , "rollt entweder ein Stückchen davon runter und bestreicht es mit Butter" oder man "beißt einfach so hinein".
Guten Appetit!

Kommentare:

stufenzumgericht hat gesagt…

Da läuft mir das Wasser im Mund zusammen - jetzt weiß ich auch, was es am WoE zum Kaffee leckeres geben wird ;-)
LG, Martina

Anonym hat gesagt…

Die sehen lecker aus. Solche Schneckennudeln hat meine Mutter früher immer gemacht, aber ganz ohne Rezept. Jetzt lebt sie bereits seit über 4 Jahren nicht mehr und so lange habe ich auch keine Schneckennudeln mehr bekommen.Ich werde Dein Rezept mal ausprobieren, vielleicht schmecken sie ja so wie die meiner Mutter?
Gruß, Evelyn

Rosefairy hat gesagt…

Oh, wie lecker! Nun wird es bei uns auch mal Schneckennudeln geben. Ich danke Dir für das Rezept.

Liebe Grüße,
Rosefairy

Quilterin2009 hat gesagt…

Die sehen wirklich zum Reinbeißen aus, seeeehr lecker. Als Kind mochte ich so gerne Zimtschnecken, vielleicht kann man das entsprechend abwandeln. Ich werde es ausprobieren (müssen).
Liebe Grüße
Traudl