Gästebuch

Gästebuch

Ich freue mich auf jeden Kommentar oder Eintrag ins Gästebuch. Bitte nehmt euch die Zeit!!





23.02.09

"Eiszeit" - „Die geheimnisvolle Galaxie“

In Karl`s Erlebnisdorf in Rövershagen bei Rostock ( Mecklemburg-Vorpommern ) gibt es im Winter immer bis zum 1.3. eine „Eiszeit“. Dort gestalten internationale Künstler Deutschlands größte Eisskulpturenausstellung auf 2.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche in der 8 Grad Minus herrschen. Dieses Jahr stehen die Skulpturen unter dem Motto: „Die geheimnisvolle Galaxie“.

Da weiß ich leider nicht mehr wo einzusortieren

Mit Ursula, die 1 Woche nach uns an unseren Tisch kam und ein Auto dabei hat, habe ich einen Ausflug dorthin machen können. Ursula, vielen Dank nochmal für alles!
Bilder dieser Ausstellung zeige ich euch heute. Der Eintritt kostete 6,50€ und damit hätte man noch auf der 400 Quadratmeter großen Ausstellung kostenlos Schlittschuhe leihen und dort Eislaufen gehen können. Es lohnt sich aber auch im Sommer dort einen Besuch zu machen, denn dann sind „Sandfiguren“ aufgebaut! Es gibt noch viel mehr dort, aber alles ist für diesen Post zuviel.

Blick in die Halle

Ausstellung:

1. Grandkhaan Eisbar von Jo Harport


Gegen eine Gebühr konnte man aus den Eisgläsern trinken!



2. Aliens von Boguslaw Zen & Malgorzata Korenkyewicz




Die unteren Figuren haben mich sehr an Ägypten erinnert!




3. Mondkugelfisch von Yuri Kosterin




4. Kopernikus von Boguslaw Zen & Malgorzata Korenkyewicz




5. Ankunft in Cizipanien von Susanne Rast, Dirk Wunderlich & Eckard Labs




6. Starrinder & Ziggy Stardust von Zigmunds Vilnis




7. Challenger von Wilfried Duwentester


Linke Seite


Blick in eine überdachte Eishalle


Rechte Seite


8. Patagonische Base mit Kinderrutsche von Friederike Antonie




Und wie die Kinder ihren Spaß hatten! Wenn man das Eis anfaßte war es richtig trocken, aber nicht so kalt das die Finger klebten.




9. Am Anfang von Joe Harbort & Rob Harding


Diese obige Kugel war en eigentlich mehrere verschachtelte Iglus die man begehen konnte. War aber so groß daß man es nicht besser fotographieren konnte.



10. 5 Elemente von Ruslan Korovkov, Ina Taflewskaja, Taisiya Telalim




Jede Figur verkörperte ein Element.








Ich denke ich habe die Figuren jeweils richtig zugeordnet, falls nicht bitte ich die Künstler um Entschuldigung!

Noch etwas zu den Fotos. Es war sehr dunkel und die Halle in blaues Licht getaucht. Wo möglich habe ich die Bilder mit Langzeit Belichtung gemacht um die Athmosphäre rüber zu bringen, allerdings war es sehr voll, die Wege sehr schmal, so daß ständig Leute ohne Rücksichtsnahme ins Bild gelaufen sind. Dadurch habe ich vieles nur mit Blitzlicht aufnehmen können.
Übrigens war es so kalt daß ich die Ausstellung 2x besucht habe um alle diese Fotos machen zu können.

Etliche Skulpturen waren begehbar, wie ich euch hier zeigen möchte. Also, ich hoffe euch gefällt die Ausstellung so gut wie sie mir gefallen hat! Soviel für heute.
  

Kommentare:

bianca hat gesagt…

Das sind ja echt geniale Bilder. Was man aus Eis für tolle Kunstwerke zaubern kann. Und dann mit der richtigen Beleuchtung kommt alles sehr gut zur Geltung.
Bianca

Kühne,Jochen hat gesagt…

An den Bildern sehe ich,dass mein Tipp,die Eiszeit zu besuchen,gut war.
Dank Ihrer fotografischen Perfektion
kann ich mir sehr plastisch vostellen,was in diesem Jahr zu sehen war.Man müsste Sie zur Sandskulpturen - Ausstellung im Sommer direkt wieder einladen.
Alles Gute!
MfG
J.Kühne

SchneiderHein hat gesagt…

Oh, eventuell habe ich vor ein paaar Tagen die Sand-Kunstwerke auf einem anderen Blog gesehen!? Nur wo war das?
Das mit Bauer Ewald nehme ich zurück - hier wird ja viel mehr geboten. Kein Vergleich. Und Deine Bilder sind sehr eindrucksvoll geworden!
LG Silke

SchneiderHein hat gesagt…

Nein, dass waren Sandgebilde zu Pfingsten auf Mallorca, die Pusteblume in den letzten Tagen veröffentlicht hatte. Waren aber auch ganz beeindruckend!