Gästebuch

Gästebuch

Ich freue mich auf jeden Kommentar oder Eintrag ins Gästebuch. Bitte nehmt euch die Zeit!!





11.02.12

Achtung, Finger weg! Suchtgefahr

Heute möchte ich euch das Rezept von meinem Käsekuchen einstellen, den ich für morgen gebacken habe und sehr empfehlen kann. Ich habe das Rezept neu ausprobiert. Allerdings ist er auch ein bißchen eine Kalorienbombe, aber das darf man sich ja auch ab und zu mal leisten. Woher ich das Rezept habe, kann ich allerdings nicht mehr sagen, da ich schon Jahrzenhnte Rezepte sammle.
Käsekuchen
Mürbeteig
225 g Mehl
  75 g Puderzucker                               alle Zutaten in ein Gefäß geben und einen Knetteig            100 g kalte Butter                                  herstellen. 1Std. im Kühlschrank ruhen lassen, oder
4 EL kaltes Wasser                              noch besser über Nacht.
Mark einer Vanilleschote
1 Prise Salz


Füllung
250 g Butter                                                alles zusammen schaumig rühren
250 g Zucker
abgeriebene Schale einer Zitrone


1 Prise Salz
6 Eier                                                                    zugeben + kurz unterrühren
70 g Speisestärke

1 kg Magerquark                                                  kurz unterrühren

Zubereitung
Den Teig auf dem Boden verteilen und einen 2-3 cm hohen Rand hochdrücken.
Die Füllung auf dem Boden verteilen und im auf 180°C vorgeheizten Backofen ca. 1 Stunde backen.
Nach 20 und 40 Minuten Backzeit den Kuchen jeweils rundherum mit einem Messer vom Rand lösen, so reißt die Oberfläche nicht auf.

Kuchen in der Form ca. 15 Minuten abkühlen lasen. Dann herauslösen und auskühlen lassen.

Tipp: Ich selber lege den Kuchenteig zur Kugel geformt in Klarsichtfolie gehüllt für 10 Min in den Gefrierschrank und die restliche Zeit bis er gebraucht wird in den Kühlschrank. Geht schneller!

Mein Fazit: Genommen habe ich statt Magerquark normalen Quark, da ich ihn gerade greifbar hatte. Ganz sicher hat er dadurch mehr Kalorien, ist aber super im Geschmack.

Allgemeines: Obwohl ich ihn nach 40 Min. vom Rand gelöst habe, ist er aufgerissen. Da ich aber mal gelesen habe, das Aufreißen beim Käsekuchen auch ein Zeichen von Güte sein kann, hat mich das nicht gestört. Der Kuchen ging sehr hoch, fiel aber nach dem Backen beim Erkalten wieder etwas zusammen. Ist aber sehr locker geblieben!

Backzeit: Da nicht dabei stand ob Heißluft oder Umluft habe ich Umluft 180 Grad  genommen. Da er aber etwas dunkel wurde, würde ich beim nächstenmal den Kuchen vor Ende der Garzeit etwas abdecken! Die Hitze selber hat er aber gebraucht.
                                                  Guten Appetit!
Ich wünsche euch einen schönen Sonntag!

Kommentare:

Sonja hat gesagt…

Ich liebe Käsekuchen über alles. Schade, dass man den nicht gerade virtuell einkaufen kann :-).
Euch Guten Appetit beim vernaschen.
Gruß Sonja

Christiane hat gesagt…

Oh oh Lecker
Da er so super aussieht kann er nur gut schmecken .
Liebe grüße Christiane

Inka hat gesagt…

Böse, BÖSE!!!
Allein schon vom angucken hab ich:
* Hunger
* kaum noch Platz in meinen Klamotten (nehme schon vom ansehen zu)
* Lust den zu backen - aber keinen Quark
* schlechte Laune. Schwiegereltern kommen zu Besuch und bringen Kuchen mit- Aber keinen Käsekuchen

*schnief*