Gästebuch

Gästebuch

Ich freue mich auf jeden Kommentar oder Eintrag ins Gästebuch. Bitte nehmt euch die Zeit!!





07.02.10

Ein oder zwei Gründe zu feiern .........

Heute möchte ich euch von einer Aktion berichten von der ich um Weihnachten herum zum ersten Mal las, das man Geschirr testen kann, welches man nach dem Test behalten darf, wenn man in seinem Blog einen Bericht darüber veröffentlicht.

Da aber Frau ja auch schon schlechte Erfahrungen gemacht hat, da meist ein kleines Häkchen dabei ist, welches sich im Nachhinein als Riesenhaken entpuppen kann, habe ich das ganze für mich erst einmal abgehakt und vergessen. Erst jetzt, nachdem ich wieder auf Blogs von Leuten die mir ein wenig mehr vertraut waren, davon gelesen habe, (Hallo Sabine) kam in mir der Wunsch auf, ich möchte auch ein Geschirr testen. Schließlich ist meines ja mit den Jahren schon leicht ausgedünnt und ich kann mal ein neues Geschirr vertragen. Gesagt, getan! Schwups habe ich, bevor mein Mut mich wieder verlässt, mich angemeldet und zwischen 6 verschiedenen Designs ausgesucht welches ich testen mag. Ganz erstaunt war ich schon am nächsten Tag die Bestätigung zu bekommen, das mein Blog dabei ist. Und wie habe ich geschaut, als schon einen Tag danach meine nette Postfrau mir ein Riesen Paket bringt.


Kann das das Geschirr sein? Nein, das ist doch viel zu groß und und es kommt zu schnell. Habe ich mich doch erst vorgestern Abend spät angemeldet! Aber ja, es ist es! Schön eingepackt und gut gepolstert, damit es sich nicht anstößt und ohne abgeschlagene Kanten oder Ecken ankommt. Und hier sehr ihr den Vergleich: Das Geschirr verpackt und die große Kiste.




Na wenn das kein Grund zum Feiern ist! Da passt es doch richtig gut dass meine Delectable Mountain Tischdecke gerade fertig geworden ist.Angefangen habe ich sie vor jahren in einem Patchworkkurs in Donauwörth. Jetzt nach jahren ist sie endlich beendet!



Und was passt dann zur Einweihung an Kuchen dazu? Natürlich, eine Rieser Bauerntorte, von der wir gerade noch 2 Stück im Haus haben. Also wird schnell der Tisch gedeckt und schon wollen wir das Geschirr einweihen. Aber halt, nicht so schnell, erst einmal will ich noch Fotos machen, damit ihr das schöne Geschirr von Ritzenhoff & Breker alle sehen könnt.




Eigentlich bin ich nicht sehr für moderne Formen, aber dieses Geschirr, es heißt: „Vegas“, gefiel mir von der schlichten und doch modernen Form her auf Anhieb. Beides ist harmonisch miteinander verbunden. Es sieht dreieckig aus und doch wieder ist es nicht kantig, sondern eher abgerundet. Auch die Tassenform gefällt mir gut. Zudem finde ich uni weiß zeitlos und zu meinen in verschiedenen Farben gepatchten Tischdeken immer passend.




Ich muss sagen, obwohl mein Mann nicht dafür war das ich das Geschirr teste, („Wer weiß auf was du dich wieder einlässt!“) gefällt auch ihm das neue Geschirr sehr gut und wir freuen uns, das wir es nun behalten dürfen. Jetzt haben wir endlich ein neues Geschirr für 6 Personen und fühlen uns damit völlig Zuhause. Wenn auch ihr ein Geschirr testen möchtet, schaut doch mal hier rein.

So, zum Schluss noch das National Rezept aus dem Rieß, man findet es bei jeder großen Feier und sie schmeckt auch unheimlich gut. Leute die gerade Diät halten, sollten es lieber nicht backen. Hier könnt ihr einiges darüber nachlesen!


Rieser Bauratorte (Rieser Bauerntorte)
Erprobtes Rezept von meiner Schwiegermutter

Zutaten für den Teig:
500g Mehl
½ Teel. Salz
½ Päckchen Hefe
2 Eier
1/4l Milch
100g Butter
60g Zucker
Zitrone,
Vanillenzucker

Hefeteig herstellen. Gehen lassen.
Berechnet für das blech eines 60cm breiten Herdes.


Fülle für den Kuchen:1 ½ kg. Apfelmus, (Schwiegermutter gibt 2 große Eßl. Pflaumenmus drunter, hm, köstlich)
Zucker nach Geschmack,
2 P. Vanillezucker
Handvoll Haselnüsse
evt. 50g klein geschnittenes Zitronat
50g. Rosinen
½ Teel. Zimt
1 geriebener Soßenlebkuchen

Für den Kuchen ca. 500g Teig auf einem 60cm Backblech ausrollen. Teig muss recht dünn sein.
Teigfülle auf dem Teig verteilen.
Aus dem restlichen Teig einen Teigdeckel ausrollen mit dem Musterrädchen ein Muster in den Teig drücken. Der Teigdeckel soll ebenfalls recht dünn sein. ( Insagesamt maximal 2-3 cm hoch) Deckel über die Füllung auf den Teig geben und beides gut zusammendrücken. Mit Eigelb bestreichen.

Ca. 20 Min bei 200 Grad backen. 
  

Kommentare:

beemybear hat gesagt…

Schön, dass Du Dich getraut hast. Bin ganz neidisch. Als ich mir meines aussuchen durfte, gab es ein ganz weißes nicht, sonst hätte ich gerne dasselbe genommen, was Du Dir ausgesucht hast! Viel Spaß damit!
lg
Sabine

SchneiderHein 2 hat gesagt…

Hallo Guilitta,
schön, dass Du Dich getraut hast. Ich drücke Dir die Daumen, dass da kein dickes Ende nach kommt, und Du Dich einfach darüber freuen kannst!
Erstaunlicher finde ich, was sich die Marketing-Experten für das Web 2.0 nun einfallen lassen. Blogs werden für Werbung wohl immer beliebter. Am Rande sind mir schon einige Produkttester in der Blogwelt aufgefallen, aber mit Geschirrin dieser Form. Ja, die Werbewelt muss sich ändern. Danke für diesen interessanten Einblick.
Liebe Grüße
Silke