Gästebuch

Gästebuch

Ich freue mich auf jeden Kommentar oder Eintrag ins Gästebuch. Bitte nehmt euch die Zeit!!





06.12.09

6.12.2009 Nikolaus Legende



Am 6. Dezember beschenkt der Nikolaus bis heute die Kinder. Wisst ihr, weshalb?

Vor langer, langer Zeit lebte in einem fernen Land ein Junge, der hieß Nikolaus. Seine Eltern waren reich und hatten ihm, als sie starben, einen großen Reichtum hinterlassen. Eines Nachts, als er einmal wieder nicht schlafen konnte, dachte er daran, wie er früher mit seiner Mutter oft mit Kleidern und Esswaren zu den Armen in der Stadt gegangen war. Das könnte ich auch machen, dachte er, was nützt mir all mein Reichtum, wenn ich immer nur traurig bin?


Als es Morgen wurde, ließ er sich große Taschen auf sein Kleid nähen. Diese stopfte er so voll wie es nur ging mit Sachen, dass er sie fast nicht mehr tragen konnte. Als Als er aus dem Stadttor trat, sah er die Armen, zerlumpt und elend. Sie taten ihm sehr leid. Die Kinder kamen mit ausgestreckten Händen auf ihn zu und flehten ihn an. Er verteilte alles, sogar seine Kleider und den Schmuck, den er trug.
Nikolaus ging nach Hause und war zum ersten Mal wieder fröhlich. Immer wieder packte er sein Eselchen voll und ging zu den Armen vor dem Tore. Nikolaus wuchs heran und wo er Not sah, gab er mit vollen Händen was er hatte.

Später wanderte er als Pilger ins Heilige Land. Nach vielen Jahren erschien ihm im Traum ein Engel und gab ihm den Auftrag, heimzukehren in seine Heimat. Denn dort in der Stadt Myra war der alte Bischof gestorben. Und er war gehorsam, machte sich auf und ging zurück.. Nun begab es sich, dass in dieser Stadt der liebe Gott zum Ältesten der Gemeinde gesprochen hatte. Der Älteste sollte sich am Sonntag, wenn alle Gläubigen in der Kirche versammelt wären, an die Türe stellen. Den ersten Menschen, der sich dem Tore näherte, sollte er zum neuen Bischof weihen. Nun war es gerade Nikolaus, der als Erster eintrat. Der Älteste nahm ihn am Arm und führte ihn zum Bischofsstuhl. So wurde Nikolaus Bischof von Myra. und immer wenn er Geburtstag hatte, schritt er durch die Straßen und warf wie früher seine Gaben unter die wartende Menge. Dieser Tag war immer ein Freudentag.

Bischof Nikolaus starb am 6. Dezember im Jahre 352. Zum Andenken an ihn nennen wir diesen Tag bis heute Nikolaustag. Zur Freude aller Kinder.
----------------------------------------------------
Zitiert nach dem Buch „Nikolauslegende“ von Verena Morgenthaler.

*****************************************************************

Eingestellt habe ich euch meine 4 Porzelan Malerei Teller, die ich für meine 4, mir nahe stehenden, Kinder vor langer Zeit gemalt und gebrannt habe. Wann genau weiß ich nicht mehr, aber heute sind die Kinder: 35, 33, 31, und 30 Jahre, da kann ich ahnen wielange es her ist! ( und wieviel älter ich inzwischen geworden bin.)

Ich wünsche euch allen einen frohen Nikolaustag und einen Gesegneten 2. Advent!

1 Kommentar:

THEA hat gesagt…

Ach wie schön die teller sind, und selber gemalt!!! Sehr schön!!!

LG von Thea aus Holland