Gästebuch

Gästebuch

Ich freue mich auf jeden Kommentar oder Eintrag ins Gästebuch. Bitte nehmt euch die Zeit!!





03.07.08

Bom: Bea und Fuchsien über Fuchsien


Beas Bom habe ich ein Stückchen weiter aufgeholt. Monat Febr. und März ist fertig. Immer beim Nachrichten schauen habe ich gestickt. Eigendlich gehen sie ja sehr schnell die kleinen Blöckchen. Mal sehen wann ich auf dem laufenden bin.

Dann möchte ich euch ja noch von Sonntag weiter berichten. Sonntag war in Bayern zum 9. Mal Tag des offenen Gartens. Ob es das in anderen Bundesländern auch gibt, weiß ich nicht.
In Nordrhein Westfalen wo ich bis 98 wohnte, hatte ich davon noch nie etwas gehört. Hier meldet man sich ca. 1 Jahr vorher dafür schon an wenn man mit seinem Garten mitmachen möchte.

In der Zeitung wird dann veröffendlicht wer alles mitmacht und wo man die Gärten findet. Da sind dann sonst geschlossene staatliche Gärten, aber auch viele private Gärten dabei. Von klein bis groß. Sogar Schrebergärten.
Wir waren sogar in einem Jahr in Augsburg schon mal in einem Hinterhof-Garten. Da gab es einen Hinterhof ganz ohne grün, nur alle Hausbewohner hatten große Topfpflanzen in dem Hinterhof aufgestellt, dazu einen Tisch und ein paar Stühle, das machte den kahlen Hof ganz gemütlich.
Leider hat bis jetzt nur 1x in unserem Dorf jemand mitgemacht. Aber dann kann man eben hingehen und sich alles ansehen, mit den Leuten reden, evt. Tips bekommen und so weiter.
Diesmal war in einem Vorort von Augsburg eine Fuchsien-Hobby-Gärtnerei dabei. Stellt euch vor, sie haben inzwischen über 1 600 Sorten Fuchsien.

Angefangen hat alles als Hobby. Dann wurden es immer mehr verschiedene Sorten. Schließlich kamen immer mehr Leute hin und fragten nach Ablegern, die sie auch gerne abgaben!
Als dann die Leute immer unverschämter wurden und nicht mit 1-2 Ablegern zufrieden waren sondern gezielt ganze Herden von Ablegern haben wollten und nicht mal Danke dafür sagten, beschloss das Ehepaar ein Gewerbe anzumelden und jetzt Geld für die Ableger zu verlangen.
Als die Frau mir das sagte konnte ich das gut nach vollziehen. Die Fuchsien nahmen den ganzen Garten ein. Sie standen Topf an Topf.
Ich fragte die Frau wie das mit dem Gießen geht und sie sagte das ihr Mann jeden Morgen 3 1/2 Stunden damit beschäftigt ist und dass sie deswegen nur im Winter in Urlaub fahren können, da man das ja keinem andern zumuten kann.
Im Anfang des Gartens hingen Blätter wo die Fuchsien mit ihren Namen abgebildet waren, wenn man wollte konnte man sich da welche aussuchen und dann holten sie die entsprechenden Blumen.
Oder man schaute durch und nahm die Töpfe heraus die man gerne haben wollte. Ich habe mir 2 winterharte Fuchsien mitgenommen die ich also einpflanzen und draußen lassen kann und eine nicht winterharte Fuchsie, für die ich Tips mitbekam wie ich sie überwintern soll.
Vorher war die Fuchsie eigendlich nie meine Blume, dazu hatte ich den Eindruck ist sie zu empfindlich im Pflegen. Nun hat sich mein Horizont beträchtlich erweitert, wuste ich doch garnicht das es so viele verschiedenen gibt
Und überhaupt dachte ich nicht das es sogar "Winterharte gibt". Jetzt werde ich es auch mal damit probieren! Also wer mal nach Augsburg kommt, es lohnt sich dort vorbei zu gehen!
 

Kommentare:

Fuchsienrot hat gesagt…

Ganz zufällig bin ich jetzt hier gelandet und sehe doch diesen interessanten Post über die Fuchsien, die zu meinen absoluten Lieblingen gehören - wirklich sehr schön...:-)
LG
Angelika

SchneiderHein hat gesagt…

Auf Fuchsienrots Gartentraum fiel mir eben der Kommentar mit über 1600 Fuchsien auf. Da mußte ich mich doch gleich mal auf die Suche nach diesem Post begeben...
Schöne Fotos und interessante Informationen. Nur schade, dass Augsburg so weit von Hannover entfernt ist, und der Keller zum Überwintern ist eigentlich auch schon voll.
Meine Mutter hat so eine winterharte Fuchsie in Organge, aber die kommt dann trotzdem im Winter unter das Glasdach im kalten Wintergarten, während alle anderen Fuchsien Winterschlaf halten.
Liebe Grüße
Silke